Intrastat

Was ist Intrastat?

und welche Leistungen werden erbracht?

Seit 1945 ist die Statistik des Außenhandels zur Gänze in das Anmelde- und Kontrollsystem der österreichischen Zollverwaltung eingebunden, d.h. die Zollbeamten nehmen, gemeinsam mit den Zollpapieren, die im Regelfall vom Spediteur erstellt und übergeben wurde, auch die statistischen Meldungen entgegen.

Die Teilnahme Österreichs am Binnenmarkt, und der damit verbundene Wegfall der Zollformalitäten, hat eine Zweiteilung der Außenhandelsstatistik, und zwar in eine "Extra-Handelsstatistik" (Warenverkehr mit Nichtmitgliedsstaaten) und in eine "Intra-Handelsstatistik" (Warenverkehr mit EU-Mitgliedsstaaten) bewirkt.

Da zwischen Mitgliedsstaaten keine Zollformalitäten vorgesehen sind, müssen die Intra-Handelsdaten direkt bei den Unternehmern erhoben werden.

 

Die auskunftspflichtigen Unternehmen haben monatlich eine Meldung abzugeben , die alle Versendungen in Mitgliedsstaaten bzw. Eingänge aus Mitgliedsstaaten in detaillierter Gliederung nach Ländern und Warenbezeichnung subsummiert.

Für falsche, verspätete oder fehlende Meldungen sieht das Gesetz Strafen bis 1.000,- € vor.

 

Unsere Spedition verfügt nicht nur über Zollspezialisten, die in der Erstellung derartiger Meldungen Erfahrung haben, sondern kennt durch den "Europäischen Verbund" das in der EU eingeführte Meldesystem.

Wir bieten daher an, für Sie diese Meldungen (als Drittanmelder), nicht nur für die von uns transportierten Sendungen zu erstellen, sondern auch generell für Ihren gesamten Betrieb die zusammenfassende monatliche Meldung abzugeben.

 

 


Ihre Ansprechpartner:

Sigrid Walch

+43 (5672) 62746 15

s.walch@kkm-spedition.com

 

Uschi Specht

+43 (5672) 62746 14

u.specht@kkm-spedtion.com